1. Herren vs. Attendorn

julianvsattendorn

Zum letzten Heimspiel in dieser Saison erwarteten wir die bisher sieglosen Gäste aus Attendorn. Aus unserer Sicht sollte dies auch so bleiben, nur mussten wir kurzfristig auf Dennis verzichten, weil ihn eine Erkältung außer Gefecht gesetzt hat. Letztendlich sollten wir trotzdem keine Probleme haben.


In der ersten Einzelrunde mussten Matthias, Tim und Julian ran. Matthias hatte am Anfang mit der Kälte und der frühen Uhrzeit zu kämpfen. Nach anfänglichen Problemen, wurden seine Schläge sicherer. Dies reichte dann schon aus, um den Gegner mit 6:3, 6:2 zu bezwingen. Ganz anders lief das Spiel bei Tim. Gegen einen sehr langen und sehr sicheren Gegner hatte er größere Probleme. Mit dem drucklosen, aber sicheren Spiel kam Tim nicht zurecht und fabrizierte dadurch zu viele eigene Fehler. Am Ende verlor er sein Match überraschend mit 4:6, 4:6. Julian hatte auch nicht den besten Start in das Spiel. Bis zum 1:3 war doch der ein oder andere Fehler zu viel in seinem Spiel. Dies bekam er aber immer besser in den Griff und gab kein Aufschlagspiel mehr ab. Letztendlich stand ein souveränes 6:3, 6:0 für Julian auf dem Tableau. Somit stand es 2:1 für uns nach der ersten Runde.

Die zweite Einzelrunde bestritten Daniel, Torsten und Marian. Da es bei Daniel anscheinend zum guten Ton gehörte, schlecht in sein Spiel zu starten, war nach kurzer Zeit auch hier ein 2:4 auf der Anzeige zu sehen. Mit den ganzen Stopps seines Gegners kam Daniel absolut nicht zurecht. Als der Gegner aus irgendeinem Grund von dieser Spielweise abgewichen ist, kippte das Spiel und es endete mit einem 6:4, 6:1 für Daniel. Torsten ging es vor allem darum, seine weiße Weste bei Mannschaftsspielen in dieser Saison zu behalten. Dies gelang auch trotz Problemen mit den Adduktoren. Er ließ dem Gegner keine Chance und setzte sich mit 6:1, 6:0 durch. Angeschlagen war auch Marian. Dies lag aber mehr an zu viel Alkohol und zu wenig Schlaf. Nach dem er im Clubhaus noch ein kurzes Nickerchen gemacht hat, wurde er rechtzeitig zu seinem Spiel geweckt, spielte ein paar Minuten und hat dann auch schnell mit 6:0, 6:1 gewonnen. Nach den Einzeln stand es also 5:1 für uns.


Als Doppelaufstellung haben wir uns für das Losverfahren entschieden. Die Glücksfee brachte Matthias und Daniel ins erste Doppel, Torsten und Marian spielten im zweiten Doppel und Tim und Julian gingen ins dritte Doppel. Bei Matthias und Daniel herrschte leider viel Krampf im Spiel. Im ersten Durchgang konnte der Satz zwar noch gewonnen werden, aber als auch die Gegner etwas mehr Gegenwehr gezeigt haben, musste das Spiel in den Match-Tie-Break. Letztendlich haben Matthias und Daniel mit 6:2, 3:6, 10:8 gewonnen. Bei Marian und Torsten verlief das Spiel deutlicher. Problemlos gewannen die beiden ihr Spiel mit 6:2, 6:0. Auch Tim und Julian hatten keine Probleme mit ihren Gegnern. Sie beherrschten sie nach Belieben und am Ende sprang ein 6:1, 6:1 dabei heraus.

Insgesamt wurde das Spiel also relativ locker mit 8:1 gewonnen. Als letztes Spiel für diese Saison steht nächsten Sonntag ab 14:30 Uhr ein Auswärtsspiel in Wilgersdorf auf dem Plan.

Spielbericht