Letztes Saisonspiel vs Wilgersdorf

herrenvswilgersdorf

Das letzte Saisonspiel fand am Sonntagnachmittag in Wilgersdorf statt. Während Wilgersdorf noch gegen den Abstieg kämpfte, war es für die Vorhaller ein Spiel um die goldene Ananas. Da das Wetter nur bedingt mitspielte, wurde auf allen vier vorhandenen Plätzen begonnen. In der ersten Runde spielten also Dennis, Daniel, Tim und Robin Hoff.


Dennis hatte große Lust auf Tennis, und hat sich deswegen entschieden, ein Drei-Satz-Match zu bestreiten. Während der erste Satz von seinem Gegner noch als gruselig bezeichnet wurde, da Dennis diesen nach tollen Schlägen mit 6:1 gewann, baute er im zweiten Satz ab, so dass auf einmal ein 4:6 auf der Anzeige stand. Im dritten Satz konnte sich Dennis wieder steigern und gewann mit 6:2.
 
Daniel hatte mehr mit großer Müdigkeit zu kämpfen, als mit seinem Gegner. Morgens noch von einer Hochzeit aus Münster angereist, wurden vor allem die Seitenwechsel zum Powernapping genutzt. Da es aber nur galt, den Ball im Spiel zu halten, was er ja einigermaßen kann, wurde das Spiel relativ unspektakulär mit 6:2, 6:4 gewonnen.
 
Tim hatte sich nach der letzten Woche vorgenommen, mit mehr Risiko sein Spiel zu bestreiten. Dies ist ihm auch gut gelungen. Man hörte nur lautstark seinen Gegner schimpfen alle paar Minuten. Letztendlich stand am Ende ein 6:3, 6:3 für Tim auf dem Papier.
 
Robin durfte gegen eine Nachwuchshoffnung der Wilgersdorfer ran. Gegen den jungen Gegner konnte Robin problemlos sein Spiel durchziehen. Ohne sich groß zu verausgaben konnte er sein Spiel mit 6:1, 6:1 gewinnen.
 
Somit stand es nach der ersten Runde 4:0. Nun durften noch Torsten und Marian ran. Torsten hatte gegen seinen Gegner keine Probleme. Mit druckvollem Tennis setzte er sich mit 6:1, 6:3 durch.
 
Genau wie Robin durfte auch Marian gegen einen jungen Spieler antreten. Mit etwas angezogener Handbremse lies Marian seinen Gegner mitspielen. Nach kurzer Zeit konnte er das Spiel mit 6:0, 6:1 beenden.
 
Das letzte Saisonspiel war damit auch nach den Einzeln schon entschieden. Im Endeffekt sprang ein 8:1 heraus und in der Tabelle werden wir den dritten Rang belegen. In den beiden entscheidenden Spielen hatten wir leider knapp das Nachsehen, aber nächste Saison werden wir den Aufstieg wieder angreifen.
 
 
 
*Für nähere Infos zum Spielverlauf der Doppel, siehe Titelbild.